Donnerstag, 22. August 2013

La Riche Directions Pillarbox Red

Meine Liebeeeenn,

endlich gibt's mal wieder einen Bericht über meine Haare..ja, die schreibt frau doch gerne über sich :p

Seit etwa 3 Wochen hatte ich Magenta (L'oreal MajiContrast Rot-Magenta) als Haarfarbe, welches jedoch sehr schnell ausblich dafür, dass es eine Färbung war. Da sieht man mal, wie geschädigt meine blondierten Haare sind...wollen nichts mehr von Farben wissen ^^

Das ist mir aber egal, ich färbe eine nach. Ich wollte nicht wieder zum Friseur, da teuer und so entschied ich mich für Directions Pillarbox Red. Ich wollte auf jeden Fall eine pink basierende Farbe, da hier das ausbleichen nicht so häßlich aussieht, Zuckerwatte ist eben besser als verfaulte Orange.




 

Directions bietet hier verschiedene Rottöne an. Nur vereinzelte bleichen nicht pink aus. Sicher bin ich mir bei Mandarin (ist aber auch eher ein Orange), Fire, Flame, Vermillion und Apricot.


Meine Ausgangshaarfarbe war helles Pastelrosa, deshalb ist das Endergebnis auch etwas rosaner als Pillarbox Red an sich.

Vorbereitung

Ich bestellte mir einen Pinsel dazu, um den Ansatz besser einstreichen zu können.
Da ich bereits Directions Erfahrung habe, legte ich mein Waschbecken mit einem Müllsack aus und stelle mich auf Zewas.
Ich zog mir ein paar Handschuhe an und legte mir neben dem Pinsel und der Farbe verschiedene Kämme und Bürsten bereit. Bei dieser Farbcreme muss man wirklich darauf achten, keine Fugen oder Silikone damit einzusauen, hier dringt die Farbe nämlich sehr schnell ein. Von Fliesen bekommt man die Farbe aber sehr gut ab, wenn nötig mit etwas Bad Reiniger nachschrubben.
Ich legte mir ein Handtuch um die Schultern und befestigte es mit 2 Wäscheklammern.

Auftragen

Ich empfehle eigentlich jedem bei Kompletteinfärbungen jemand 2. dazu zu nehmen. Am Besten lässt man es von jemand anderem machen.
Naja, ich war aber alleine.
Ich fing an mit meinem Stielkamm den Vorderkopf Lage für Lage einzupinseln. Als ich dann am Hinterkopf ankam, kam ich etwas in Streß und fragte meinen Freund immermal wieder, ob ich auch allen Ansatz erwischt hab.
Tipp: Den Pinsel während der Ansatzbehandlung immer wieder in etwas Wasser auswaschen (das Wasser im Müllsack im Waschbecken)
Wenn Ihr meinen Tipp befolgt habt, steht euch nun stark farbiges Wasser zur Verfügung.
Da ich lange Haare habe, brauche ich etwas mehr von der Farbcreme. Ich wollte aber nicht den ganzen Topf aufbrauchen, ist auch nicht Sinn der Sache, da genug Pigmente vorhanden sind.Ich strich und rubbelte nun Strähne für Strähne ein (Handbreit dicke Strähnen). Ich wechselte hier zwischen purer Farbcreme (nicht viel) und dem farbigen Wasser. So kann sich die Farbe sehr gut im Haar verteilen. Die Farbcreme ist nunmal zu cremig, also muss man etwas nachhelfen. Mit dem Farbwasser ging das einkneten der Farbe sehr gut. Man kann ja immer mal wieder etwas pure Farbcreme mit den Handschuhen aufnehmen, verteilen und einarbeiten.

Einwirken

Ich deckte meine Haare mit Alufolie ab und ließ das ganze 30-45 min einwirken. Die Zeit hängt ganz von euch ab, hier gibt's keine direkten Vorgaben vom Hersteller. In den letzten 5 min föhnte ich meine Alu Haube sogar etwas an..ich bin da etwas paranoid. Directions greifen das Haar ja nicht an, also schädigt das die Haare auch nicht.

Haha, jetzt kann niemand meine Gedanken lesen!

So'n bissl Magenta isset ja schon...

Ausspülen 


Ich wusch meine Haare, shampoonierte sie auch etwas. Anschließend trocknete ich sie ab und pflegte meine Haarspitzen mit etwas Repair Öl (mach ich immer nach dem Haarewaschen, blöden feinen Haare...tzzis).












Ergebnis

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, am Hinterkopf hätte ich etwas mehr Farbcreme nehmen sollen, aber im Ganzen bin ich zufrieden =)





Findet Ihr den Tipp mit dem farbigen Wasser nützlich? Würde mich mal interessieren, da ich es bisher noch nirgends gelesen habe.


Eure Ribelle

Kommentare:

  1. Ich finde es sehr schön wenn mal Bunte haare hat und sieht fast immer toll aus !!

    AntwortenLöschen
  2. Huhu^^ mal nen tipp von ner gelernten friseurin, directions nicht mit wasser, sondern mit kur strecken. Stand sogar mal auf der farbkarte mit drauf. Handtuchtrocken sollte das haar auch sein und danach wenn möglich nur mit wasser ausspülen und nicht shampoonieren. -> also vorher waschen! Je dicker die farbe aufgetragen wird desto kräftiger.

    AntwortenLöschen