Freitag, 10. Mai 2013

L’Oréal Préférence Les Blondissimes Extreme Platinum

Huhu meine Lieben,

juhu ein Brückentag, das heißt für mich Urlaub. Leider spielt das Wetter nicht so mit. Meinen zwei Katzen ist es auch viel zu kalt und ungemütlich, da bleiben die auch lieber drinnen und schlafen.


Nun zum Eigentlichen. Ich bin seit meiner letzten Colorationsaktion sehr unzufrieden mit meinem Haar. Das Dunkel-, Hellblond Ombre Hair funktioniert nicht so ganz bei mir und einen dunkleren Ansatz möchte ich eigentlich auch nicht. Da ich immer etwas extremer war als andere aus meinem Freundeskreis dachte ich mir, ich bleich meine Haare jetz komplett Platin..so hell es geht.



Ich entschied mich wieder für L’Oréal, die Marke kennen meine Haare bereits seit Langem. Das Blond auf dem Foto hier ist auch von L'Oreal :p
Es gibt drei verschiedene (oder auch weniger unterschiedlichere) Platinnuancen von L'oreal:
  • Platinum
  • Very Platinum
  • Extreme Platinum
Wenn man die Ergebnis Tabellen vergleicht, gibt es kaum einen Unterschied unter den drei.
Wie der Titel schon verrät entschied ich mich für die hellste Nuance.






Ich habe mir zusätzlich noch das Balea Silber Shampoo dazu gekauft, um den Gelbstich weiter rauszuwaschen, weil ich mir sicher bin, dass ich nicht sofort Platinblonde Haare bekommen werde. Das Shampoo wirkt jedoch nicht sonderlich gut, ich habe nun (17.6.13) in dem knappen Monat keine Verbesserung feststellen können. Daher empfehle ich lieber eine wöchentliche Intensiv Kur.

Die Anwendung ist bescheiden. Die Paste, die man nach dem Zusammenmischen bekommt ist gerade noch so cremig. Bei einer Anwendung fürs komplette Haar wird angewiesen, dass man erst die Spitzen und Längen behandelt, bis etwa 3cm zum Ansatz. Nach 15-25 min darf man den Ansatz behandeln. Danach muss man alles nochmals 15-25 min einwirken lassen. Dieser Vorgang ist so schwer, dass mir es kaum Spaß gemacht hat. Die Längen sind komplett verklebt und dann soll man dieses Gewirr an Haaren auch noch trennen, um an den Ansatz zu kommen..nein danke.



Ich habe die Farbe nach der Ansatzbehandlung länger als 25 min einwirken lassen, da mein Haar etwas mehr aushalten kann. Nach etwa 35-40 min habe ich die Farbe ausgewaschen und den Anti Gelb Balsam einmassiert und ausgewaschen. Das Ergebnis ist wie erwartet überhaupt nicht perfekt. Mein Ansatz ist deutlich Gelb und in den Längen bis zu den Spitzen wird es immer heller.



















Sobald sich meine Haare erholt haben, kommt nochmal eine Packung drauf und dann wird erst der Ansatz behandelt.

Wer hat von euch bereits Erfahrungen mit Les Blondissimes Extreme Platinum?

Eure Ribelle

Kommentare:

  1. Ich hab gerade nach Loreal Preference Platinum Blond gegooglet und bin auf deinem Blog gelandet :)
    Oh weh, das ist nicht gut, wenn es gelbstichig ist.
    Ich nehme immer Platin Blond von Schwarzkopf und bin damit eigentlich zufrieden. Werde dann wohl auch dabei bleiben. Das schreckt mich jetzt schon ein wenig ab.
    Aber danke für den Test! :)

    Lieben Gruß,
    Nici

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    Ich bin mit dem Produkt sehr zufrieden und werde es auch weiterhin benutzen. War bis vor kurzem noch schwarz gefärbt. Habe dann 8 Tage jeden Tag blondiert auch mit diesem Produkt. Meine Haare halten zum Glück sehr viel aus.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    also ich kann nur davon abraten!!
    Ich habe die Farbe auf mein von Natur aus hellbraunes Haar aufgetragen und über eine Stunde einwirken lassen, es hat sich nur an einigen Stellen verändert, der Rest ist so dunkel wie vorher, keine Spur von Blond....
    Außerdem ist die Menge der Farbe viel zu wenig, ich habe gerade mal schulterlanges Haar und es hat nicht komplett ausgereicht. Auf der Packung wird mit einer langen platinblonden Mähne geworben. Totaler Reinfall!!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo :-) ich benutze die Farbe seit Ca. 1 Jahr und bin sehr zufrieden. manchmal muss ich meine haare, genau wie du, ein 2. mal färben weil meine naturhaarfarbe ziemlich dunkel ist und der Ansatz einen leichten gelbstich bekommt (nach 1x färben), aber das nehme ich in kauf da bis jetzt kein friseur die Ergebnisse, die ich haben will, erzielen konnte und auch noch viel Geld verlangt hat... Also ich kann es nur weiterempfehlen da ich bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht habe :-) jedoch sollte man die Farbe nicht benutzen wenn man die haare mit einem blondierungsspray behandelt. damals habe ich sheer blonde von John frieda verwendet und meine haare sind nach dem färben abgebrochen (es kann nur daran liegen da ich nur einige stellen damit behandelt habe), also am besten finger weg von solchen mitteln :-)

    AntwortenLöschen
  5. Nach färben mit dieser farbe hatte ich ziemlich gelbstichige haare. Sah furchtbar aus. Zuvor hatte ich immer kühles perlblond benutzt,von syoss. Das ist zwar nicht so hell aber immerhin nicht gelb!

    AntwortenLöschen
  6. also ich hab die blondierung erst vor einpaar tagen zum ersten mal benutzt und kann mich echt nicht beklagen. hab alles so gemacht wie auf der packung bloß dass ich es nicht insgesamt 45 sondern 55 min drin hatte. hat sich alles gleichmäßig verfärbt, alles super. den letzten gelbstich hab ich dann mit fan silberspülung rausgewaschen. ich muss aber auch sagen dass mir die farbe gerade so gereicht hat und ich hab kurze haare und zudem nen fetten undercut. für schulterlange haare bräucht e man dann auf jeden fall 2 packungen. vllt ist das auch der grund, wieso es bei manchen nicht funktioniert. man muss die suppe nämlich richtig dick auftragen und ordentlich einmasieren :D

    AntwortenLöschen